Club

Sportliche Erfolge

2017

  • Der SC Starnberg richtet in Kooperation mit dem SVM das Finale des DSC U14 und kurzfristig auch das DSC U16 Finale in Seefeld aus.
  • Tissi Pohlus kehrt zurück und wird wieder Cheftrainer der Leistungssport-Teams.
  • Dani Pilgram wird zum Sportwart gewählt.
  • Kira Weidle fährt ihre erste komplette Saison im Weltcup, wird für Abfahrt und Super G bei WM in St. Moritz nominiert und holt außerdem bei der Junioren WM in Åre eine Bronzemedaille in der Abfahrt.
  • Nora Brand gewinnt ihr erstes FIS-Rennen und darf zusammen mit Leonie Flötgen erstmals beim Europacup in Bad Wiessee starten.
  • Lucy Margreiter holt mehrere Medaillen bei der Bayerischen sowie Deutschen Schülermeisterschaft. Anschließend wird sie in das Deutsche Auswahlteam berufen.
  • Ole Schmetzer belegt den 3. Platz bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in der alpinen Kombination und wird zudem als "Aufsteiger des Jahres" im Bereich Ski Alpin ausgezeichnet.

2016

  • Der SC Starnberg trägt erneut die Deutsche Schülermeisterschaft in Seefeld aus.
  • Tissi Pohlus geht ab Mai als Sportdirektor zum SVM.
  • Helge von Hirschhausen wird zum 1. Vorstand gewählt. Olaf Schmetzer übernimmt den Posten des Sportwarts.
  • Der SC Starnberg ist Ausrichter des Internationalen Deutschen Teamwettbewerbs "German Team Trophy" am Gudiberg in Garmisch-Partenkirchen.
  • Der SC Starnberg ist der erfolgreichste Skiclub Deutschlands und gewinnt den 2. Platz beim BSV-Vereinswettbewerb für Nachwuchsförderung.
  • Kira Weidle gewinnt die Abfahrtswertung im Europacup, nimmt an der Junioren WM in Sotschi teil und hat ihren ersten Einsatz beim FIS-Weltcup.
  • Ole Schmetzer, Nora Brand, Lucy Margreiter, Leonie Flötgen und Lisa Marie Loipetssperger gewinnen Medaillen bei der Deutschen Schülermeisterschaft.
  • Nora Brand, Ole Schmetzer und Florian Fischer gewinnen außerdem Medaillen bei der Bayerischen Schülermeisterschaft.
  • Ole Schmetzer, Lisa Marie Loipetssperger, Nora Brand, Leonie Flötgen und Florian Fischer werden in die Auswahlkader von DSV und BSV aufgenommen.
  • Romy Maier wird in die Schüler-Auswahlmannschaft des SVM berufen.
  • Kira Weidle verteidigt den Titel der Deutschen Jugendmeisterin im Super G.
  • Fabiana Dorigo holt die Silbermedallle im Super G bei der U18-Wertung.

2015

  • Anja Paschke-Gürth übernimmt die Organisationsleitung der Ski Academy.
  • Sina-Kay Seidel erweitert das Trainerteam der Rennteams.
  • Der SC Starnberg richtet die Internationale Deutsche Meisterschaft in Seefeld aus.
  • Pauline Fischer wird in die Schüler-Auswahlmannschaft des SVM berufen.
  • Sophia Krabichler erreicht den 2. Platz bei der Deutschen Schülermeisterschaft.

2014

  • Der SC Starnberg trägt erfolgreich die Deutsche Schülermeisterschaft aus und wird anschließend mit der Organisation der Internationalen Deutschen Meisterschaften beauftragt.
  • Hannah Kirchhübel und Dani Pilgram verstärken das Trainerteam der Leistungsmannschaften.
  • Ole Schmetzer und Johann Meyer holen bei den Bayerischen und Deutschen Schülermeisterschaften Medaillen.
  • Chiara Bachfischer und Jamie Orrell erweitern neben Lucy Margreiter das Schüler-Auswahlteam des SVM.

2013

  • Der SC Starnberg trägt erfolgreich die Bayerische Schülermeisterschaft aus und wird anschließend mit der Organisation der Deutschen Schülermeisterschaft 2014 beauftragt.
  • Klaus-Hermann Witzmann wird neuer Konditionstrainer für die Leistungssport Mannschaften.
  • Der Skiclub hat 609 Mitglieder.
  • Kira Weidle wird für die Europäische Jugend Olympiade nominiert und belegt als beste Deutsche den 7. Platz im RS.
    Bei der Deutschen Meisterschaft gewinnt sie sowohl RS wie auch SL in der JU 18 Wertung und wird 7. in der nationalen Gesamtwertung im SL.
  • Ole Schmetzer führt die nationale Rangliste im Jg. 2000 an.
  • Sophia Krabichler holt sowohl bei der Bayerischen wie auch bei der Deutschen Schüler Meisterschaft Medaillen.

2012

  • Olaf Schmetzer wird zum neuen 1. Vorstand gewählt.
  • Susanne Girschick übernimmt die Organisationsleitung der Ski-Academy, deren Programm erweitert wird und nunmehr für 140 skibegeisterte Kids zur Heimat wird.
  • Sophia Krabichler holt drei Medaillen bei der Deutschen Schülermeisterschaft in der Klasse S 12.
  • Steffen Gaal, Julia Kirchhübel und Sina-Kay Seidel werden in die Schülermannschaft des SVM berufen.

2011

  • Das Leistungssportkonzept wird nochmals erweitert und umfasst nunmehr vier Nachwuchs Mannschaften mit mehr als 30 Schülern, die unter Leistungssportbedingungen trainieren.
  • Jörg Hollmann und Romina Erhardt erweitern das Trainer Team.
  • Das SC Starnberg Angebot wird durch die Lady Days und das Erwachsenen Breitensport Training erweitert.
  • Kira Weidle, Hansi Haderecker und Maxi Wolf starten als Vorläufer beim Ski Weltcup Parallelslalom in München.
  • Am Saisonende wird Kira Weidle in die Nationalmannschaft LG III Damen berufen.
  • Hannah Kirchhübel, Louis Buchmann, Luis Hinterwaldner, Linus Hötzel kommen in die Jugendmannschaft des SVM und starten bei internationalen Rennen und nationalen Meisterschaften.

2010

  • Der SC Starnberg hat sich als Ausrichter von nationalen Rennen im Deutschen Schülercup etabliert.
  • Erstmals hat der SC Starnberg über 500 Mitglieder.
  • Olaf Schmetzer und Markus Simmerl verstärken das Trainerteam.
  • Drei Mannschaften trainieren ganzjährig.
  • Für die Ski-Academy wird ein vollelektronisches Online Anmeldesystem entwickelt und eingeführt.
  • Kira Weidle führt die Nationale Schülerrangliste an. Hansi Haderecker gewinnt mehrere DSC 12 Rennen.
  • Mehrere Nachwuchsathleten belegen Top 30 Plätze in der Deutschen Rangliste, u.a. Alicia Bleicher, Julia Kirchhübel, Markus Kittel, Hannah Kirchhübel, Kati Mösbauer, Luis Hinterwaldner.
  • Maxi Wolf etabliert sich im Bayerischen Landeskader. Er und Nicole Dietrich bestreiten internationale FIS Rennen für Deutschland.

2006

  • Ralf Kautzner wird zum neuen 1. Vorstand gewählt, da sich Stefan Richt nach 18 Jahren erfolgreicher Vorstandsarbeit beruflich ins Ausland verändert.
  • Der Skiclub hat bereits 389 Mitglieder.
  • Bene Schnurr ergänzt das Trainerteam und übernimmt eine Schüler Nachwuchs Mannschaft.
  • Maxi Wolf erzielt mehrere Podestplätze im Deutschen Schülercup und wird in den Bayerischen Landeskader berufen.
  • Top Platzierungen bei überregionalen Schülerrennen durch Nicole Dietrich, Fanny Mayer und Matthias Kittel.

2002/2003

  • Martina Weidle wird neue Leiterin der Ski-Academy, erstmals nehmen über 100 Kinder an den Skikursen teil.
  • Das Schüler Leistungssportkonzept wird komplett überarbeitet und professionalisiert.
  • Stefan Mayrhofer wird neuer Schüler Cheftrainer.
  • Max Meier-Meitinger wird Deutscher Jugendmeister im SL und erhält mehrere Einsätze im Europacup.
  • Ab 2003 gehört der SC Starnberg permanent zu den besten 10 Vereinen im Bayerischen Skiverband, gemessen an Schüler- und Jugendergebnissen.

2000/2001

  • Inge Pilgram übernimmt die Leitung der Ski-Academy.
  • Das Programm wird erweitert. Der SC Starnberg übernimmt die Ausrichtung von überregionalen Schülerrennen im Skiverband München.
  • Max Meier-Meitinger wird in den C-Kader des DSV berufen, mehrere Nachwuchsathleten in die Schüler- und Jugendmannschaften des SVM, u.a. Tobias und Simon Ratzesberger, Caro Kopf, u.a.
  • Sepp Dellinger wird zum dritten Mal Deutscher Seniorenmeister und gewinnt Bronze bei der Seniorenweltmeisterschaft.

1997

  • Sylvi Dorf übernimmt die Leitung der Ski-Academy. Es nehmen über 70 Kinder an den wöchentlichen Skikursen teil.
  • Der SC Starnberg hat über 200 Mitglieder.
  • Der SC Starnberg gehört zu den stärksten Vereinen im Skiverband München.
  • Diverse Siege bei Verbandsrennen durch Max Meier-Meitinger, Carlo und Camillo Sprinz, Bene Schnurr, Ann-Kathrin Müller.
  • Stefan Richt wird Vizemeister bei der Deutschen Senioren Meisterschaft im SL.

1993

  • Klares Bekenntnis zum Leistungssport.
  • Dipl. Trainer Alf Huber verstärkt das Trainerteam im Schülerbereich.
  • Der SC Starnberg veranstaltet erstmals einen Ski Second Hand Markt für Wintersportartikel.
  • Der SC Starnberg ist der stärkste Club im Landkreis.
  • Mehrere Schüler schaffen den Sprung in den Auswahlkader des Skiverbandes München (SVM) und nehmen an nationalen Meisterschaften teil.

1990

  • Gründung der vereinseigenen Skischule "Ski-Academy im SC Starnberg" mit Organisationsleiterin Gitta Wackerl.
  • Erfolge bei regionalen und überregionalen Schüler-Rennen durch Nicole Wackerl, Evelyn Schuster, Michi Freymann, Markus Brather, u.a.

1988

  • Stefan Richt übernimmt den Vereinsvorsitz von Walter Diekmann.
  • Der Verein hat 126 Mitglieder.
  • Neustrukturierung des Schüler- und Jugendtrainings mit Cheftrainer Michi Gress.
  • Erfolge bei regionalen Seniorenrennen durch Dr. Christoph Loesti, u.a.

21.06.1974

  • Gründung SC Starnberg e.V. mit dem Gründungsvorstand
    Walter Straka (1. Vorstand), Sebald Obermaier und Werner Seeger.
  • Erstes Schneetraining unter Sebald Obermaier am 26. und 27.10. auf dem Stubaier Gletscher, danach laufend gemeinsame Trainingsausfahrten.